Apple MacBook MB062 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook weiß (Intel Core 2 Duo 2,16GHz, 1GB RAM, 120GB HDD, DVD+- DL RW)

By | September 24, 2018
Apple MacBook  MB062 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook weiß (Intel Core 2 Duo 2,16GHz, 1GB RAM, 120GB HDD, DVD+- DL RW)

13.3″ Apple MacBook White T7400 Notebook

  • Das MacBook ist dank Intel Core 2 Duo Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher geradezu prädestiniert für einen aktiven Lebensstil
  • Inkl. Intel GMA 950 Grafikprozessor, 1 GB Speicher, 120GB Serial ATA-Laufwerk (5400U/Min.), 8x SuperDrive Laufwerk, AirPort Extreme Karte, Bluetooth, Mini-DVI-Anschluss, Firewire, iSight Kamera, Mikrofon
  • Software (vorinstalliert): Mac OS X 10.4 Tiger
  • Lieferumfang: MacBook, Apple Remote Fernbedienung, 60 W MagSafe Power Adapter, Wandstecker, Netzkabel, Lithium-Polymer-Batterie, iLife ’06, Installations-/Wiederherstellungs-DVDs, Dokumentation
  • Garantie: 1 Jahr eingeschränkte Hardwaregarantie

Apple MacBook MB062 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook weiß (Intel Core 2 Duo 2,16GHz, 1GB RAM, 120GB HDD, DVD+- DL RW) mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

2 thoughts on “Apple MacBook MB062 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook weiß (Intel Core 2 Duo 2,16GHz, 1GB RAM, 120GB HDD, DVD+- DL RW)

  1. J. Kadauke
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    2 kleine Kritikpunkte…, 14. November 2007
    Rezension bezieht sich auf: Apple MacBook MB062 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook weiß (Intel Core 2 Duo 2,16GHz, 1GB RAM, 120GB HDD, DVD+- DL RW) (Personal Computers)
    … die aber annehmbar sind:

    1. die Verarbeitung vom Gehäuse. Mich hat anfangs die scharfe Kante an der Handauflegeseite gestört. Ziemlich unangenehm.
    2. Mein MAcBook scheint verzogen zu sein: Auf jedem Untergrund steht es wackelig.

    Ansonsten bin ich begeistert: Super Design, leise, relativ leicht (Vorgänger 1,7 kg unschlagbar :-)), angenehmes Abeitswerkzeug für Textverarbeitung und Internet. Wer gerne Bildbearbeitung machen möchte, sollte sich aber eine Maus zulegen oder gleich ein Zeichenbrett (USB).

    Genial ist das schnelle Umschalten in und aus dem Ruhezustand heraus. In der S-Bahn kann man den Mac einfach ausapacken, aufmachen und weiterarbeiten. Dabei ist der Verschlussmechanismus über Magnet eine super Idee (Vorgänger hatte eine Taste dafür, war beschwerlicher).

    Die Kamera ist vollkommen ausreichend: Man kann sowieso nichts anderes als sich selbst fotografieren. Tipp: Viiiiel Licht in der Mac-Umgebung, dann kommt es weniger zu Bildrauschen. Die Effekte sind eine super Freizeitbeschäftigung, damit könnte ich mich stundenlang beschäftigen!

    Touchpad: Genial einfach: 2 Finger-scrollen, ctrl+Klick für “rechte Maustaste”, sehr hohe Genauigkeit der Maus.

    Tastatur: Ich scheine teilweise zu schnell zu tippen, oft gehen einzelne Buchstaben unter. Das Schreibgefühl ist nur von sehr teuren externen Tastaturen zu toppen. Ich hätte mich aber etwas ergonimischeres gewünscht. Auch wäre die Tastaturbeleuchtung, wie ich sie vom MacBookPro kenne, hier nicht verkehrt gewesen.
    Mac OS X: Dazu gibts ne eigene Rezension 😉

    Fazit: Ich bin froh, etwas mehr in die Tasche gegriffen zu haben, um von Win auf Mac umzusteigen. Man darf jedoch nicht vergessen, dass Mac auch nur mit Wasser kocht und sich nicht ein Allheilmittel ins Haus bestellen wollen.

  2. Vroomfondel
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    es geht also auch einfach…, 23. Februar 2008
    Rezension bezieht sich auf: Apple MacBook MB062 33,8 cm (13,3 Zoll) Notebook weiß (Intel Core 2 Duo 2,16GHz, 1GB RAM, 120GB HDD, DVD+- DL RW) (Personal Computers)
    Aufgabe: Ein Notebook so einrichten, dass auch meine Kinder es sicher/kontrolliert im Internet nutzen können.
    Aufwand mit Macbook (OS X): 15 (in Worten: FÜNFZEHN) Minuten für Initialisierung, Benutzerkonten, Privilegien, WLAN Zugang, Funktionstest.
    Ergebnis: Genau wie gewünscht.
    Fazit: Was habe ich mich mit XP, Vista oder Linux abgeplagt um ein halbwegs taugliches Ergebnis hinzubekommen! Da wurden Stunden sinnlos verbrannt.

    Andere Features wurden in anderen Rezensionen hinreichend beschrieben. Was ich wiederholen will, ist, dass die Einfachheit des Konzept besticht und einen Premium Preis rechtfertigt.

    Nach zwei Wochen Macbook Nutzung bemerkte ich zudem, dass der Zeitschriftenstand mit den Computerzeitschriften mich überhaupt nicht mehr anspricht. Ich glaube nicht mehr etwas zu verpassen, wenn die PC Gemeinde gerade wieder eine neue Sau durchs Dorf treibt.

Comments are closed.