HP Stream x360 11-aa001ng 29,5 cm (11,6 Zoll HD Touchdisplay) Convertible Laptop (Intel Celeron N3060, 4GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Grafikkarte 400, Windows 10 Home) Schwarz

By | August 17, 2018
HP Stream x360 11-aa001ng 29,5 cm (11,6 Zoll HD Touchdisplay) Convertible Laptop (Intel Celeron N3060, 4GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Grafikkarte 400, Windows 10 Home) Schwarz

HP Stream x360 11-aa001ng W10

  • Prozessor: Intel Celeron N3060 (1,6 GHz Basisfrequenz, bis zu 2,48 GHz Burstfrequenz, 2MB Cache)
  • Besonderheiten: inkl. Office 365, Convertible Laptop mit 4 Modi, 11,6 Zoll HD-SVA-Display (1366 x 768) mit multitouch, Multitouchpad, 1TB OneDrive (1 Jahr kostenlos) Zwei Lautsprecher, HP Webcam
  • Akku: Li-Ion-Akku, 3 Zellen, 41 Wh; Anschlüsse: HDMI, Kopfhörer/Mikrofon kombiniert, 2x USB 2.0, USB 3.1, SD-Kartenleser für Medien verschiedener Formate
  • Herstellergarantie: 12 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen
  • Lieferumfang: HP Stream x360 11-aa001ng (1TR56EA) 11,6 Zoll convertible Laptop, schwarz, Windows 10 Home 64 und Microsoft Office 365

HP Stream x360 11-aa001ng 29,5 cm (11,6 Zoll HD Touchdisplay) Convertible Laptop (Intel Celeron N3060, 4GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Grafikkarte 400, Windows 10 Home) Schwarz mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 349,00

Angebotspreis: EUR 229,00

One thought on “HP Stream x360 11-aa001ng 29,5 cm (11,6 Zoll HD Touchdisplay) Convertible Laptop (Intel Celeron N3060, 4GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Grafikkarte 400, Windows 10 Home) Schwarz

  1. Amazon Customer
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Zu wenig Speicher für Windows 10, 10. April 2018
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: HP Stream x360 11-aa001ng 29,5 cm (11,6 Zoll HD Touchdisplay) Convertible Laptop (Intel Celeron N3060, 4GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Grafikkarte 400, Windows 10 Home) Schwarz (Personal Computers)
    Eigentlich ein hübsches handliches Gerät. Und ein Markengerät dazu. Deshalb habe ich es ausgewählt. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass HP so etwas abliefert. Aber eigentlich liegt es gar nicht an HP. Windows 10 ist einfach so fett und träge, dass die möglicherweise ganz solide Hardware vollkommen überfordert ist. Es lassen sich keine Windows 10 Updates mehr installieren. Die 32 GB sind einfach zu wenig dafür. Selbst eine zusätzliche SD-Karte führt nicht zum Erfolg. Wohlgemerkt befinden sich keine nennenswerten Nutzerdaten auf der “Festplatte”, also keine Fotos, Videos oder sonstige Platzräuber. Es wurde nur LibreOffice, Firefox und Thunderbird installiert. Dazu ist der Rechner so langsam, dass man im Grunde nicht damit arbeiten kann. Es geht hier auch nicht um Video-Rendering sondern um Internet und Mail, Briefe schreiben und ein bisschen Tabellenkalkulation. Leider habe ich das Zeitfenster für die Rückgabe verstreichen lassen und muss nun sehen, wie ich klarkomme. Darf gar nicht daran denken, was ich beim Discounter um die Ecke für ein Notebook bekommen hätte für den Preis!

    PS: Habe das oben beschriebene Debakel zum Anlass genommen, von Windows 10 auf Ubuntu Linux umzusteigen. Das vollwertige Betriebssystem unterstützt die Hardware inklusive Touchscreen vollständig, bringt Internet- und Office-Software gleich kostenlos mit und belegt dabei nur knapp 10 GB! So muss das!

Comments are closed.