TREKSTOR PRIMEBOOK C11 WiFi / Volks-Notebook, 29,5 cm (11,6 Zoll) Convertible Notebook (Intel Celeron N3350, 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Win 10 Home, QWERTZ Tastatur)

By | March 23, 2018
TREKSTOR PRIMEBOOK C11 WiFi / Volks-Notebook, 29,5 cm (11,6 Zoll) Convertible Notebook (Intel Celeron N3350, 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Win 10 Home, QWERTZ Tastatur)

TrekStor PrimeBook C11 Volks-Notebook N3350 4GB 64GB SSD Win 10

  • Display: 29,5 cm (11.6 Zoll) Full-HD Display (IPS, touch)
  • Prozessor: Intel Celeron N3350 Prozessor (bis zu 2.4 GHz)
  • Ausstattung: 4 GB RAM, 64 GB, M.2 SSD extension, USB-Type-C 3.1 Gen 1, 2 x USB 3.1 Gen 1, Micro-HDMI, Speicherkartenleser, Audio Out/Mic In (3,5 mm), Win 10 Home
  • Besonderheiten: 360 Grad drehbar, Dual-Mikrofon, M.2 SSD-Speichererweiterung
  • Lieferumfang: PRIMEBOOK C11, Netzteil (100 V – 240 V), Reinigungstuch, Kurzanleitung, Produktsicherheit und rechtliche Hinweise

TREKSTOR PRIMEBOOK C11 WiFi / Volks-Notebook, 29,5 cm (11,6 Zoll) Convertible Notebook (Intel Celeron N3350, 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Win 10 Home, QWERTZ Tastatur) mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 296,90

Angebotspreis: EUR 239,00

3 thoughts on “TREKSTOR PRIMEBOOK C11 WiFi / Volks-Notebook, 29,5 cm (11,6 Zoll) Convertible Notebook (Intel Celeron N3350, 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Win 10 Home, QWERTZ Tastatur)

  1. TomStone
    55 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Erster Eindruck hat mich umgehauen, 20. Dezember 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: TREKSTOR PRIMEBOOK C11 WiFi / Volks-Notebook, 29,5 cm (11,6 Zoll) Convertible Notebook (Intel Celeron N3350, 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Win 10 Home, QWERTZ Tastatur) (Personal Computers)

    Okay… normalerweise mache ich auf die schnelle nicht direkt eine Kundenrezension aber meine Begeisterung hält sich kaum in Grenzen.
    Erwartet nicht das überdimensionierte All in One Perfekt Gerät mit Specs von einem Porsche aber einem Gerätepreis von einem Cheeseburger. Ich beziehe mich bei meinen Angaben oder Beschreibungen im Verhältnis der Tätigkeit zu dieser Preisklasse.

    Ich habe das Gerät zum Preis von 279€ erworben und meine Erwartungen waren zwischen “nette Spielerei” und “wird bestimmt viel zu langsam sein”

    -> Unboxing
    Das Notebook kommt ordentlich Verpackt in einem Wertigen Karton an. Um das Notebook ist noch eine Weiche “Schaumhülle”, um das Gehäuse zu schützen. beim Herausnehmen findet man darunter zwei seperate Boxen. Netzteil und Bedienungsanleitungen mit Putztuch. Alles was man für das Gerät eigentlich braucht um loslegen zu können.
    In der Box selbst ist noch ein Hinweiszettel versteckt, welcher einen Tipp und Warnhinweis vermerkt bezüglich der Benutzung bei der Ersteinrichtung. (Hinweis, dass Windows Updates sehr lange dauern und ggf. der Laptop mehrere Stunden und Neustarts benötigt bzw. langsam sein wird.

    Für mich ein Pluspunkt, denn so kann auch der Laie verstehen, dass alles nicht sofort 100% funktionieren wird, da der Rechner mit Background Installationen und Updates beschäftigt ist.

    -> Gerätedesign
    Das Gerät ist für das was drinne ist relativ leicht. gefühlt 1 KG aber man hat jetzt nicht das Gefühl es würde einem direkt aus der Hand fallen. Die Haptik ist fest und fühlt sich aufgrund der Aluminiumoberfläche sehr Edel an. Das Aufklappen fällt recht schwer fällig und benötigt beide Hände, da die Magneten doch verhältnismäßig stark sind.
    Wenn man auf das Display toucht sollte man außerdem darauf achten, dass das Gerät stabil steht oder mit der zweiten Hand festgehalten wird.

    Ansonsten kann man das Gerät einfach umklappen oder zum “Zelt” aufstellen. Die Gummifüßchen am Rand des Displays borgen das rutschen vor.

    -> Display
    Das Display hat mich bei diesem Gerät am meisten Überrascht. Ich habe normalerweise ein IPS Display erwartet welches ein eher graues Schwarz oder starkes bleeding vom Licht ausgibt aber bei dem Teil hier ist nichts auszusetzen. Bei kompletter Schwärze kommt zwar leicht ein gewisses “bleeding” am unteren Rand hervor aber das ist kaum Wahrnehmbar geschweige denn musste schon gut darauf achten, um es zu erkennen. Die Farben sind knackig und das Display Blickwinkelstabil. Leider ist das Spiegeln ein wenig stark also sehe ich schlechte Karten für die Nutzung draußen mitten in der Sonne.
    Für normales Zimmer Licht oder in der Dämmerung langt es auf jeden Fall und überzeugt mit den Farben und dem Schwarz. Für diesen Preis habe ich diese Qualität bei weitem nicht erwartet.

    Da habe ich schon bei teureren Geräten teils sehr traurig geguckt. Netflix, Amazon und Plex Inhalte gucken macht ordentlich Spaß.

    ->Netzwerk
    Ich habe jetzt keinen Ausführlichen WLAN Test gestartet aber das AC WLAN hat ordentlich power. Die Windows Updates bzw. Programme haben bei meiner 100 Mbit Leitung sofort alles gezogen was ich wollte und die Verbindung blieb durchweg Stabil. Womöglich werde ich später ein Paar Zeilen mehr schreiben aber in-house-streaming oder Internetstream funktioniert wunderbar.

    -> Arbeitstempo
    Wer viel Arbeiten will und viele Tabs oder viel Wert auf viel Multitasking erledigen will, der ist bei diesem Gerät definitiv falsch. Einzelne Aufgaben erledigt das Gerät gut, sobald jedoch mehrere Browsertabs, Instanzen oder Programme geöffnet sind zeigen sich die Grenzen vom 4 GB RAM und dem Celeron Prozessor.

    Für einzelne Sachen wie Surfen, kleinere Spielereien oder einfach nur Tippen reicht das Gerät allemal aus.
    Man merkt beim Multitasking auch schnell eine gewisse Wärme, da das Gerät passiv gekühlt wird und somit das Gehäuse aus Aluminium ausnutzt um diese Wärme an die Umgebung loszuwerden. Ich konnte bisher noch keine übertriebene Hitze unter Vollast spüren. Zur Winterzeit eher angenehm 😉
    Mir ist dieses Konzept lieber als ein lauter Lüfter.

    Zum Prozessor Taktet das Teil im Akkubetrieb auf 1,1 – 1,3 GHz.
    Mit angeschlossenem Strom geht es schon auf seine 2,3 – 2,4 GHz hoch.

    -> Tastatur
    Ach ja die Tastatur. Die Tastatur hat leider einen schwammigen Druckpunkt, andere Abstände auf der Tastatur und einer kleinen Enter Taste, was ich als nicht so positiv empfinde. Man gewöhnt sich nach einer kurzen…

    Weitere Informationen

  2. F2TheS
    8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Wirkt hochwertig, leicht, dünn, Performance für Full HD Youtube ausreichend, 17. Dezember 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Nachtrag am 16.1.18
    Beim ersten Primebook hat sich nach einer Woche ein Pixelfehler bemerkbar gemacht. Austausch über Amazon völlig problemlos. Das neue Gerät wirkte auf den ersten Blick gut. Leider stellte sich bei diesem ein Defekt am Akku heraus, dieser lies sich nur bis 89% Laden. Wieder völlig problemloser Austausch über Amazon, und der Dritte funktioniert nun einwandfrei. Danke.

    Das Primebook wirkt hochwertig verarbeitet, von der Performance her reicht es leicht für Office Anwendungen. Auch Youtube mit Full HD ist kein Problem. Der WLan Empfand ist deutliche schlechter als mit anderen Geräten, die liegen teilweise daneben und arbeiten einwandfrei während das Primebook die Internetverbindung verliert. Ich hatte anfangs Probleme das System auf die SSD zu bringen, da gebe ich aber der Software die Schuld. Leider wurde mit ein typisch männliches Klischee zum Verhängnis: Ich habe die Bedienungsanleitung nicht durchgelesen und natürlich den Code für die Aktivierung der Klon Software nicht gesehen, ärgerlich aber selbst schuld. Der Plan war das System auf die SSD zu verlagern um die bestmögliche Performance aus dem Gerät herauszuholen. Am Anfang war ich herbe enttäuscht, nach dem Klonen war das Booten des Systems so dermaßen langsam und immer wieder mit schwarzem Bildschirm dass ich nicht bis zum Anmeldescreen gekommen bin. Da überlegte die SSD gegen ein anderes Model zu tauschen, es stellte sich jedoch heraus das es an der automatischen Klon Funktion der mitgelieferten Software liegt. Sobald man manuell statt automatisch wählt hat alles super funktioniert, auch die Laufwerksbuchstaben wurden automatisch geändert. Jetzt habe ich das System auf der schnellen SSD und den 64 GB Speicher als Reserve.

    Wenn man die Helligkeit voll aufdreht flackert das Display ganz leicht, das stört mich aber nicht weil das sowieso viel zu hell ist, auf niedrigerer Stufe funktioniert es tadellos.

    Ich bin begeistert wie viel man für diesen Preis bekommt, es wirkt gut verarbeitet, ist leicht und dünn. Was ich außerdem sehr mag ist das es keine Lüfter hat und dadurch nicht zu hören ist. Wer kein Gamer ist und bereit ist noch etwas Geld in eine M2 SSD zu investieren sollte hier zugreifen, ich denke nicht das man für dein Preis irgendwo mehr bekommt.

  3. Nana
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Überzeugend!, 29. Januar 2018
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: TREKSTOR PRIMEBOOK C11 WiFi / Volks-Notebook, 29,5 cm (11,6 Zoll) Convertible Notebook (Intel Celeron N3350, 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Win 10 Home, QWERTZ Tastatur) (Personal Computers)
    Ich habe aufgrund der durchwachsenen Bewertungen lange hin und her überlegt, ob ich dieses Gerät bestellen soll. Aufgrund der Möglichkeit, es im Zweifel zurückgeben zu können habe ich es dann gewagt. Ich bin wirklich begeistert. Der Bildschirm ist toll, der Pc für die Preisklasse sehr wertig, für meine Bedürfnisse schnell genug, es lässt sich toll damit arbeiten und das Handling ist auch gut. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut und nutze das Gerät wirklich gerne!

Comments are closed.