Zyxel VDSL2 Wireless Modem mit Router und 4FE-LAN Ports, 1 USB-Port WLAN 802.11n 2×2, IPv6, Bridge-Modus, Version nur für DE [VMG1312-B30A]

By | September 27, 2018
Zyxel VDSL2 Wireless Modem mit Router und 4FE-LAN Ports, 1 USB-Port WLAN 802.11n 2x2, IPv6, Bridge-Modus, Version nur für DE [VMG1312-B30A]

Modem /ISDN / VDSL2 over ISDN / inkl. 4 FE LAN Ports

  • VDSL2-Vectoring für maximale Geschwindigkeit, für das Netz der Telekom optimiert und zugelassen
  • 2,4 GHz 11n (2×2) für überragende Leistung und Reichweite
  • Remote Provisioning und Management durch TR-070
  • Alternative 3G-Verbindung, um wirklich immer online und kompatibel zu sein

Zyxel VDSL2 Wireless Modem mit Router und 4FE-LAN Ports, 1 USB-Port WLAN 802.11n 2×2, IPv6, Bridge-Modus, Version nur für DE [VMG1312-B30A] mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 114,99

Angebotspreis: EUR 114,99

3 thoughts on “Zyxel VDSL2 Wireless Modem mit Router und 4FE-LAN Ports, 1 USB-Port WLAN 802.11n 2×2, IPv6, Bridge-Modus, Version nur für DE [VMG1312-B30A]

  1. WuWu
    10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Wird als DSL Modem im Bridge Modus mit Fritz Box 7490 genutzt (VDSL 100), 16. September 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Zyxel VDSL2 Wireless Modem mit Router und 4FE-LAN Ports, 1 USB-Port WLAN 802.11n 2×2, IPv6, Bridge-Modus, Version nur für DE [VMG1312-B30A] (Zubehör)
    Hallo Leute,

    Ich kann dieses Modem jedem zu 100 % empfehlen, es stürzt nicht ab und hat auch keine Sync Fehler.
    Es läuft seit der ersten Sekunde ohne Probleme durch.
    Mein Modem vom Anbieter ( Fritz Box 7490 ) hatte immer Sync Fehler – alle 2-8 Tage hat es den Sync verloren.
    Das war für mich als Hobby Gamer Plus (eifriger casual?!) nicht ausreichend.
    Hilfe bekam ich dann im ip-phone Forum und mir wurde als ” Notlösung” das Zyxel Modem angepriesen.

    Habe lange überlegt, ob ich bereit bin über 100 € zu bezahlen nur um eine ” mögliche Chance ” zu bekommen, dass das Internet besser läuft.

    Kurz und Knapp:
    Nach monate langem jammern über die FritzBox und aus Angst keine competitiven Online Spiele mehr zu spielen habe ich mir dann das Zyxel geholt.
    Im Vorfeld habe ich mich erkundigt wegen Treibern und Software Updates ect.
    Habe trotzdem 8 Stunden gebraucht, damit es im Bridge Modus mit der 7490 lief… (ich wusste nicht dass man bei 1und1 ein “H” vor den Nutzernamen schreiben musste)…
    Später habe ich dann auch VoIP zum laufen gebracht.

    Das Zyxel macht was es soll, es Synct sogar mit besseren Werten als die FritzBox 7490. (104526 Down und 42613 Upload reale Bandbreite)
    Für alle die ständige Abbrüche ( Sync Verlust am VDSL haben) gebt dem Zyxel eine Chance.
    Es hat mir mein Hobby zurückgegeben!!!

    5 Sterne eigentlich mehr wenn es denn gehen würde.

    * Anmerkung
    Ich habe das Zyxel nicht im Router Betrieb getestet und auch weiß ich nicht ob das W-Lan vom Zyxel funktioniert, da ich es ja im Bridge Modus laufen lasse.

    Edit / Update:
    11.06.2018
    Die kleine Box läuft und läuft und läuft. Einfach Top die kleine Box
    Seit Januar 2018 hatte ich bisher genau einen einzigen PPPOE Fehler.

  2. IT Systemhaus Fiebig
    10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Als reines VDSL50 für IP basierten Anschluss super, 5. Juli 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Zyxel VDSL2 Wireless Modem mit Router und 4FE-LAN Ports, 1 USB-Port WLAN 802.11n 2×2, IPv6, Bridge-Modus, Version nur für DE [VMG1312-B30A] (Zubehör)
    Es diente als Ersatz für das Speedport Modem 300HS, da das Telekom Modem scheinbar mit IP basierenden Anschlüssen nicht mehr zurecht kommt. Das Zyxel 1312 läuft mit den Werkseinstellungen als reines Modem auf Anhieb und es scheint die günstigste Alternative zu sein, die sowohl von der Telekom zertifiziert wurde als auch noch bezahlbar bleibt.

    Es gibt nur ein kleines ABER: Wer einen Router dahinter betreibt. Z.B. LANCOM 1781 oder so etwas in der Art, da tappt dort in eine VLAN-7 Falle.
    Das Modem übergibt dieses “Tag” schon, so dass in der Einwahlkonfiguration vom LANCOM-Router das VLAN Tag 7 NICHT gesetzt sein darf.
    Mann bekommt sonst Layer 1 Error (0x0119) oder (0x3385) vom Router gemeldet.

  3. kirmich64
    15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Fritzbox-Killer für Profis, die keine DECT-Basis, aber eine Firewall brauchen, 23. April 2014
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Zyxel VDSL2 Wireless Modem mit Router und 4FE-LAN Ports, 1 USB-Port WLAN 802.11n 2×2, IPv6, Bridge-Modus, Version nur für DE [VMG1312-B30A] (Zubehör)
    Für mich waren 3 Features für den Kauf dieses Produktes wichtig:

    – Eine “richtige” Firewall, mit der Möglichkeit selbst Regeln zu definieren
    – Kein oder nur wenig WLAN-Features (Brauche ich nicht, da ich sowieso externe APs einsetze)
    – Genügend Power, um viele Verbindungen (Up-/Downloads) gleichzeitig ausführen zu können
    – Zukunftssicherheit, da bereits für VDSL2 ausgerüstet (Wan weiß ja nie…)

    Ich bin auch ein ehemaliger FritzBox-Fan und fand die Features der FritzBox immer sehr vielfältig und funktional. Doch manchmal stieß ich dort an Grenzen. Beispiel: Ein Gerät darf nur über gewisse Ports ins Internet. Mit der ungefritzten Fritzbox nicht möglich. Auch gab es bei der FritzBox leider (ganz zu Schweigen von der fehlenden externen Antennen) keine Möglichkeit ein WPA2-Enterprise-Netzwerk aufzuspannen. Dies ist für mich bei 14 WLAN-Geräten allerdings schon essentiell. Wer einmal bei 14 Geräten das 40 Zeichen lange Kennwort ändern musste, weiß wovon ich rede!

    Die Eingabe und Konfiguration des Gerätes gestaltet sich natürlich nicht ganz so kindeleicht wie bei einer FritzBox, aber wenn man sich mit der DSL-Thematik und den Modulationsverfahren etwas schlau gemacht hat (und natürlich einen Blick in die Anleitung geworfen hat) ist die Einrichtung kein Problem mehr. Es gibt auf der XyXEL-Webseite sogar eine HowTo-Anleitung, wie man entweder ADSL oder VDSL Verbindungen einrichtet. Also wenn es nur darum geht, ins Internet zu kommen, kann dies auch ein unerfahrener Anwender bewerkstelligen.

    Zur Stabiliät kann ich sagen, dass die Internetverbindung sehr robust steht, allerdings bei mir in 2 Fällen die Verbindung erfolgreich hergestellt war, aber keine Daten durch den Tunnel gingen. Nach einem Neustart des Routers war alles wieder normal. Dies kann natürlich auch an meiner Internetverbindung (z.B. an der Verbindung nach dem DSLAM liegen, da der Sync ja funktioniert) liegen.

    Im Moment läuft der Router bei mir ungefähr 3 Monate und es sind sonst keine Auffälligkeiten aufgetreten außer:

    – Der Router hat ein Problem mit Sonderzeichen in einem WPA(2)-PSK Netzwerk. Mit einem Umweg über Telnet funktionierte allerdings die Verwendung von Sonderzeichen im Kennwort einwandfrei. Dort scheint es wohl ein Problem bei der Verifikation der Einstellungen im Webmenü zu geben.

    – Das Webmenü ist manchmal etwas träge. Dies war ich zwar auch schon von der FritzBox gewöhnt, viel mir allerdings negativ auf.

    Funktionen, bzw. Eigenschaften, die mir positiv aufgefallen sind:

    – Relativ zügiger Neustart gegenüber der FritzBox
    – WLAN ist standardmäßig ausgeschaltet
    РViele Funktionen und Regeln sind mit Zeitschaltungen kombinierbar, d.h. es ist m̦glich Firewallregeln zeitgesteuert zu aktivieren/deaktivieren. Auch alle SSIDS des WLANs sind separat mit einer Zeitsteuerung schaltbar.
    РM̦glichkeit, einen zentralen Syslog-Server zur Protokollierung anzugeben
    – Generell Telnet/SSH Zugang zur Verwaltung des Gerätes

    Für den Preis bekommt man ein Profi-Router, mit diesem man sehr flexibel auf Änderungen im Netzwerk reagieren kann. Leider sind solche Produkte sehr rar auf dem (Consumer)Markt, da entweder man nur Geräte bekommt die wirklich alles erschlagen sollen (DECT, WLAN, DLAN, NAS, FTP-Server, Downloadserver, VoIP-Telefonanlage) oder nur sehr günstige aufgebohrte Modems bekommt, die viele Funktionen einfach nicht bieten können.

    Also unterm Strich eine klare Kaufempfehlung für alle, die die Beschränkungen der FritzBoxen nicht mehr ertragen können/wollen und für WLAN und Telefon sowieso externe Geräte einsetzen.

Comments are closed.